• AdobeStock 108443715 Preview

Schwerpunkte

Professioneller Umgang mit der Verschiedenartigkeit der Kinder

Im Fokus steht weiterhin der strukturierte Anfangsunterricht unter Beachtung der didaktischen Prinzipien. Schüler- und kompetenzorientierter Unterricht ist gemeinsame Aufgabe aller Pädagogen. „Keiner ist wie der andere, jeder ist besonders einzigartig.“ Jedes Kind fördern und fordern je nach Individualität, Schwächen oder Begabungen - das sind wesentliche Voraussetzung für Lernerfolge oder Lernfortschritte.  Analysen oder Entwicklungspläne bilden die Grundlage für differenzierte Unterrichtsführung.

 

Übergänge

Partnerschaftliche Zusammenarbeit beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zwischen Lehrern, Erzieherinnen und Eltern ist eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklungschancen der Kinder und deren Lernfortschritte. Beim Übergang in die der Grundschule nachfolgenden Bildungseinrichtungen muss ein vertrauensvoller Dialog zwischen Schule und Elternhaus bei der Schullaufbahnberatung geführt werden.

 

Comenius_klassenraum.jpg

Klare Strukturierung des Unterrichts

Die klare Strukturierung des Unterrichts ist eine grundlegende Voraussetzung für individualisierenden Unterricht. Aus diesem Grunde ist eine klare Formulierung von Lernzielen und eine Ritualisierung der Unterrichtsstunde und des Unterrichtsvormittages sehr wichtig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen